Lebenszeichen

Hallo ihr Liebe, hier gibt’s mal ein kleines Lebenszeichen von mir. Es geht voran und gibt Neuigkeiten.
Ich bin wieder in der Klinik, seit dem 21.11.; eigentlich wollte ich nicht, aber nachdem ich versucht habe, mich umzubringen, mal wieder, hatte ich keine Wahl. Mein Psychiater war Avd nach meinem letzten Versuch und hat mich zwangseingewiesen. So schnell ging es.. Erst war ich auf der geschlossenen und jetzt bin ich seit 5 Wochen auf der offenen Krisenstation.
Anfang November war ich ja in der anderen Klinik, wo ich dieses Jahr immer war, und da haben die mich mit Suizidalität entlassen, obwohl ich den gesagt habe, dass es nicht lange gut geht. Da hat der Oberarzt nur gesagt, er wüsste auch nicht, ob er sich bald erhängt. Super Arzt. Naja. Das ging genau eine Woche gut, dann stand Der Krankenwagen wieder vor der Tür.
Jetzt bin ich bereit, seit meinem letzten Klinikaufenthalt, in eine Wohngruppe zu gehen. Mir wurde mit geschlossenem Heim gedroht, wenn ich nicht freiwillig gehe, und da bin ich aufgewacht. Habe nachgedacht und gemerkt, dass es so nicht weiter gehen kann. Jetzt haben wir eine Wohngruppe gefunden, die mich auch nehmen würde. Allerdings ist die nicht in meiner Stadt, sondern etwas weg. Eigentlich wollte ich das ja nicht. Aber durch meine Gesetzliche Betreuerin habe ich eine Mitpatientin kennen gelernt, die dort wohnt und auch ihre Klientin ist, und wir verstehen uns super und ich ziehe wohl zu ihr in die Wg, die haben zufällig noch einen Platz. Die Wohngruppe ist in der Stadt, wo meine beiden Betreuerinnen wohnen und die freuen sich. Ich freue mich mittlerweile auch 🙂
Ich kann das alleine nicht mehr. Gestern sollte ich daheim schlafen und nach 3 Stunden war ich wieder hier, weil es eskaliert ist. Nun werde ich hier in der Klinik bleiben, bis ich in die Wohngruppe kann.
Ich sehe das alles mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Ich freue mich auf den Neuanfang, aber ich bin auch traurig, wegen meiner Wohnung. Und fühle mich wie eine Versagerin, die es nicht auf die Reihe bekommt, alleine zu wohnen.
Aber nun ist es so. Ich halte es alleine einfach nicht mehr aus.

Jetzt seit ihr erstmal auf den neuestem Stand 🙂 Tut mir leid, aber ich konnte mich die ganze Zeit nicht aufraffen, was zu schreiben.
Frohes Neues Jahr euch <3, ich werde Silvester hier in der Klinik verbringen, wegen gestern.