13.06.2019 – here I am again..

Tja, was soll ich sagen? Ich bin mal wieder in der Klinik. Aber ich habe mich selbst bei der Betreuerin gemeldet, da ich drängende Suizidgedanken hatte und dann bin ich für einen Tag auf die geschlossene gekommen.

Jetzt bin ich seit Diemstag auf der offenen und ja, mir fehlen die Worte, zu beschreiben, was los ist. Aber ich versuche es einfach mal.

Ich bin nur noch müde und will nur noch schlafen, weil ich die Gedanlen nicht aushalte. Weil ich flüchten und nicht denken will. Klappt er so semi gut, denn beim Schlafen habe ich Albträume vom Missbrauch und was dazu gehört oder von Mama und sowas. Trotzdem hab ich die letzte Woche mehr geschlafen als ich wach war. Ich hab hier jeden Tag mindestens ein Gespräch mit der Pflege. Heute habe ich vom Stationsleiter einen kleinen Anschiss bekommen, weil es so nicht gehen würde. Auch wenn ich die Therapien nicht schaffe, muss ich mich halbwegs an die Tagesstruktur halten; sprich Mahlzeiten und halt wach sein. Und ich soll mich mehr mitteilen. Erzählen, was los ist. Mir Ablenkung suchen und wenn ich selbst keine finde, die Pflege fragen. Die würde mir dann helfen. Jetzt war ich eben eine halbe Stunde im Park spazieren mit einer Pflegerin. Das tat gut. Alleine raus darf ich noch nicht.

Vermutlich geht es mir so schlecht, weil ich die Gedanken und Gefühle jetzt aushalten muss, weil ich mich nicht mehr selbstverletzen will, womit ich sonst immer alles weg gedrückt habe. Und sonst, wenn die sv nicht da war, wars die Bulimie zum Gefühle unterdrücken und auskotzen. Auch da hab ich mich gegen entschieden und jetzt muss ich erstmal einen neuen, konstruktiven Weg finden, damit umzugehen und es auszuhalten. Und das ist fucking schwer.. aber ich muss da durch, wenn ich was ändern will. Und ich schaff das, hoffe ich.

Mein Arzt ist etwas komisch zu mir, seit ich hier bin. Er versucht mir die Depression auszureden und ist der Meinung, so schlecht könne es mir ja gar nicht gehen, weil ich ja vor 2-3 Wochen noch in der Therapie vor ihm saß und gelacht hab. Ehm okey? Und ein neues Antidepressivum will er auch eigentlich nicht ausprobieren, weil ich ja gar nicht depressiv sei. Aber er wollte nochmal über meine Medis schauen und morgen ist OA-Visite, da werde ich nochmal nachfragen. Denn so ist das ja kein Zustand, geschweige denn irgendwie lange auszuhalten…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s